Jugendzentrum

Unsere Einrichtung

Unser Jugend- und Kulturzentrum JUKZ am Stintfang ist eine Jugendfreizeiteinrichtung in der Mitte Hamburgs, im Stadtteil Neustadt. Mit ihren unterschiedlichen Angeboten hat sich unsere Jugendeinrichtung in den vergangenen 10 Jahren nicht nur zu einem vielfältig genutztem Treffpunkt  Kinder und Jugendlicher, sondern auch zu einem starken Partner im Quartier entwickelt.

Unser Jugendzentrum verfügt über eine heterogene Angebotsstruktur, die insbesondere in den Schwerpunkten der Bildungsarbeit und Freizeitpädagogik liegt, aber auch in Partizipation als zentrale Handlungsmaxime mündet. Zu unseren verschiedenen Gruppenangeboten und Projekten für Klein und Groß zählen u.a.: unsere Holz- und Kreativwerkstatt, Musikstudio und die Beteiligung an dem Partizipationsprojekt der „Hamburger Kulturstiftung“,  eigene Film- und Radioprojekte, diverse Sportangebote wie etwa Tischtennis, Fußball, Kicker und vieles mehr.

 

Unser Anliegen

Unsere offene Kinder- und Jugendarbeit ist Teil der sozialen Infrastruktur unseres Gemeinwesens. Mit unserer Arbeit setzen wir uns dafür ein, dass Kinder und Jugendliche im Gemeinwesen integriert sind und an den Prozessen unserer Gesellschaft beteiligt werden. Wir bieten unseren Besucherinnen und Besuchern Räumlichkeiten zur Begegnung, Betätigung und Entspannung wie auch  Möglichkeiten um miteinander kommunizieren oder sich selbst organisieren zu können.

Unsere Angebote stehen allen Kindern und Jugendlichen offen und orientieren sich an deren Lebenssituationen und Bedürfnissen. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche in der Zeit des Heranwachsens zu begleiten und zu fördern. Dabei versteht sich unsere offene Arbeit als eine zu Familie und Schule ergänzenden Freizeit- und Bildungsbereich.

 

Unsere Zielgruppe

Die Angebote unserer Jugendeinrichtung richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren.
Aufgrund fehlender Angebote für ältere Jugendliche (bis 27 Jahre) im Umfeld unserer Jugendeinrichtung sehen wir uns aufgefordert, ebenso für junge Erwachsene Möglichkeiten des Ausgleichs zum Alltagsstress, Sozialberatung und Unterstützung im Übergang Schule/ Beruf anzubieten.
Das Verhältnis von weiblichen und männlichen Besuchern ist bei uns sehr ausgeglichen, außerdem ist eine Bildung jugendlicher Cliquen in der offenen Kinder und Jugendarbeit kaum wahrnehmbar.

 

Top of Page